Nachtrag

Sorry. Nochmal. Auch wenn sich der Widerstand gegen die Internetsperren mittlerweile von der Katholischen Jungen Gemeinde bis zu großen Teilen der SPD (hier der offene Brief eines 22-jährigen SPD-Mitglieds kurz vor dem Parteiaustritt) erstreckt, wird das „Zugangserschwerungsgesetz“ kaum noch zu verhindern sein.

Ich habe in den Aachener Nachrichten vom 17. Juni einen größeren Hintergrundtext mit Kommentar zu dem Thema geschrieben.

Vielleicht am schönsten aber hat Ennomane in diesem fiktiven Interview erklärt, worum es dabei geht: Nämlich doch um Zensur.

So. Ich bitte um Entschuldigung, dass ich dieses Off-Topic-Thema in einem Motor- und Reiseblog behandele. Aber die Sache ist zu wichtig – und wofür sind Blogs schließlich da, wenn nicht zur Vernetzung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.