Ziemlich perfekt

Sollte ich jemals mit kaputter Maschine runter müssen, dann hoffe ich, dass ich es ebenso gut hinkriege wie der Pilot dieser Cessna 310. Das Bugrad war nicht eingerastet, und dem Mann gelang vor laufender Kamera eine ziemlich glatte Landung.

Man beachte, wie kurz vorm Aufsetzen die Motoren abgestellt werden (Brandhähne auf „off“) und er sogar noch Zeit hat, die Props durch kurzes Anticken mit dem Startknopf in möglichst waagerechte Position zu bringen, was allerdings nicht ganz gelingt.

Nach dem Aufsetzen hält er die Maschine so lange wie möglich mit dem Schwanz nach unten. Erst als er offenbar bremsen muss, kippt die Nase recht sanft auf den Beton. Na, irgendwann geht halt auch die längste Bahn zu Ende.

Wie heißt es so schön: Eine gute Landung ist, wenn die Insassen das Flugzeug aus eigener Kraft verlassen können. Eine sehr gute Landung ist, wenn man die Maschine danach noch verwenden kann. Das dürfte bei dieser Zweimot der Fall sein – also congratulations an den PIC.

(Hier der Link zur Videoseite. Und hier ein Video einer noch spektakuläreren – allerdings nicht ganz so echten – Notlandung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.