Unterwegs zu Fuß

Ich habe mich dann doch noch vom Video loseisen können und sogar das Haus verlassen.

Wenn man zwangsweise zum Fußgänger wird, hat das die Eigenart, dass man zu Fuß geht. Dabei sieht man manchmal Dinge, die man vielleicht nicht wahrgenommen hätte, hätte man auf die Straße achten müssen.

volvo1

volvo2

Müsste ein P142 sein, wie er von 1967 bis 1974 gebaut wurde – sagt diese Fanseite. Ein fast vierzig Jahre alter, ziemlich exotischer Vogel also.

volvo3

volvo4

Was mir an diesem Exemplar der schwedischen Variante eines Coupés der oberen Mittelklasse besonders gut gefällt: Es ist eindeutig ein Alltagsfahrzeug, kein Museumsstück. Hier behandelt jemand seinen Youngtimer, wie ein Auto eben behandelt werden will. Es wird einfach gefahren. Kann es sein, dass der Fahrer ähnlich tickt wie ich?

2 Antworten auf „Unterwegs zu Fuß“

  1. zwei Türen machen noch kein Coupe…

    Mein lieber Marc,

    nachdem ich erwartungsvoll ob der Anlündigung eines seltenen Volvocoupes nach unten gescrollt habe, muß ich leider enttäuscht feststellen, daß Du eine 2-türige Limo zum Coupe befördert hast.
    Zugegeben, auch Wikipedia tut sich schwer mit der Definition: http://de.wikipedia.org/wiki/Coupe , aber ich bitte Dich doch mal zwecks Stilbildung nach zweitürigen Opel Rekords und den dazugehörigen Coupes zu googeln, dann kommst Du der Sache schon näher. Audi 100 zeitürig und Audi 100 Coupe tun’s auch…

    Beste Grüße,
    Jürgen

    PS: diese Karosse gab es tatsächlich später als Coupe: das merkwürdig gestaltete Volvo-Bertone Coupe 262…

    1. Hast ja Recht… die Exklusivität eines Jensen-Volvos hat der P142 mit Sicherheit nicht, und ob im Großraum Aachen einer der ultraseltenen Bertones mit den Krönchen-Applikationen auf dem viel zu kleinen Vinyldach herumfährt, wage ich zu bezweifeln. Bedaure, dich enttäuscht zu haben (oooooooch…).

      Wobei man sich in der Tat über die Definition des Wortes „Coupé“ streiten kann. Wenn man die nämlich streng auslegt, ist auch der C123 (und mehr noch sein Strichacht-Vorgänger) nur die zweitürige Version der Limousine, mit acht Zentimeter weniger Fußraum hinten und einem zwei Zentimeter niedrigeren Dach. Das alleine macht noch kein neues Auto. Aber darf nur der R107er SLC ein Coupé sein?

      Zugegeben, der Volvo da oben ist wirklich keines. Sonst könnte sich mit derselben Berechtigung auch der zweitürige VW Passat als Coupé bezeichnen, und das wird wirklich niemand behaupten wollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.