Neues aus der Schattenwelt

Also, das hier ist wirklich etwas für Feinschmecker. Haben Sie ein paar Minuten Zeit? Lust auf ein morbides Prickeln? Dann schauen Sie auf domainregistry.de Internetadressen beim Sterben zu. Im Minutentakt erscheinen dort die wieder frei werdenden Webdomains. Es ist die Zombie-Parade einst hoffnungsvoller Jung-Unternehmungen, privater Internet-Träume und seriöser Webprojekte. Jetzt sind sie Geschichte.

Was mag sich hinter www.firmenliste24.de (aus naheliegenden Gründen spare ich mir das Verlinken) verborgen haben, die heute um 4:30 Uhr und 41 Sekunden in die Leichenhalle gerollt wurde? Eine weitere findige Idee optimistischer Uni-Abgänger, deren mühsam finanzierter Business Plan dann durch Google obsolet wurde? Was wurde aus dem fremdenverkehrsverein-naunhof.de (5:59 Uhr), was aus dem restaurant-volksgarten.de (5:17 Uhr)? Und war das aixnetz.de (14:03) ein echtes Öcher Projekt?

Nachdenklich stimmt auch die menschliche Seite. Was mag dem Inhaber von www.markus-glowka.de widerfahren sein, dass die Adresse um 14:08 wieder zu haben war? Wünschen wir ihm, dass er es gut getroffen hat, sich vielleicht mit den Eigentümern von www.notare-daniels-starke.de zu einer neuen Kanzlei zusammengefunden hat. Auch dass es die singles-bielefeld.de (9. Mai, 15:09) nicht mehr gibt, hat ja vielleicht einen freudigen Grund.

Bei einigen Namen allerdings… nun, sagen wir, ihr Auftauchen in der Hall of the Fameless überrascht nicht allzusehr: Der Anlass von millennium-abi.de (27. Mai, 16:15 Uhr) dürfte sich mittlerweile erledigt haben, www.nagelzubehoer-nagelreinigung-nagellack.de war nicht wirklich griffig, und was war wohl ein altenschoepfer.de (25. Mai, 14:40)? Was ein meeresfunken.de (13:57)?

Eins ist mal sicher: Die Leichenschau am laufenden Band macht süchtig. Und geradezu folgerichtig erscheint, dass in dieser Totentabelle auch der zombieguide.de auftaucht (24. Mai, 23:45 Uhr). Hat der olle Sensenmann also doch Humor, denkt man beim Schreiben. Und hofft, dass wenigstens www.az-web.de/blogs/serendipity/ noch ein Weilchen lebendig bleibt. Sagt mir jemand Bescheid, wenn’s soweit ist?

[via Ulf Schönerts Blog beim Stern]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.