Ging los

Jetzt habe ich die ersten beiden Tage im neuen Job schon hinter mir. Obwohl jetzt auch schriftlich alles unter Dach und Fach ist, kann ich immer noch nicht glauben, wie schnell sich alles entwickelt hat. Ist das wirklich erst vier Monate her, dass ich auf den verrückten Gedanken kam, es in Aachen mit freier Mitarbeit zu versuchen?

Und nass.

Neue Aufgaben verlangen neue Kräfte. Oder so. Auf alle Fälle muss der müde Körper mal wieder fit gemacht werden. Heute wird gejoggt. Und abends nochmal geschwommen. Schwimmen ist gut. Ich liebe es, wenn das Blut in den Adern singt und man sich restlos erschöpft fühlt. Aber die Endorphine durch die Blutbahn schwappen. Im Solarium war ich auch.

Und nochmal.

Sport rockt. Heute war ich schon wieder Joggen. Trotz kaltem Regen und noch kälterem Wind. Und jetzt geht’s Schwimmen. Man muss doch sportlich-dynamisch wirken, so als offizieller Jugendbeauftragter.

Ärgerlich, dass man so schwer reinkommt ins Blog-Admin. Musste gerade richtig rumklicken, bis es geklappt hat. Wir arbeiten daran. Hach, das ist ja fast wie in alten OWL-Onlin-Zeiten. Der Kreis schließt sich.