Tiefgaragenschlaf

30. November 2005 (292.478 km): Noch ein letztes Mal in die Waschstraße, Volltanken (so dass nur noch etwa 50 Prozent Pöl oder so im Tank sind) und ab in den Winterschlaf! Der Wagen kommt in die Tiefgarage von Christian „280CE“.

In der Zwischenzeit ersteigere ich ein Zebrano-Leder-Lenkrad (185 Ocken) und baue am 27. Dezember die Batterie aus, um sie in den Golf zu packen.

Was für ein Jahr!

Winter, Wachs, Wentile

28. November (292.625? km) Vorbereitung auf die Winterpause: Nachdem ich vorher bei Nils S. in Rödinghausen die Türverkleidungen abgemacht hatte, flutet Siggi die Türen innen und die Kotflügel mit Schutzwachs. Außerdem stellt er die Ventile ein (zwei waren zu stramm und eins zu locker, oder andersrum), baut neue Motorlager ein (50,- Euro inkl. Versand von Dieselcoupe.de) und setzt neue Kontermuttern auf das Auspuff-Vorderrohr (da ist anscheinend eine Undichtigkeit).

Von vorne kam ein fieses Quietschen nach schnellerer Fahrt – die Bremse vorne links? Siggi macht einen Bremssattel wieder gängig, da saß wohl einer etwas fest. Ich tanke insgesamt 25 Liter Diesel, damit er leichter anspringt bei den herrschenden Minusgraden.

Die Rückfahrt erfolgt in tiefverschneiter Landschaft – zwei Tage vorher hat es einen ziemlich mörderischen Wintereinbruch gegeben („Jahrhundertschnee“). Genau diese streusalzverseuchten Straßen wollte ich dem Coupé unbedingt ersparen. Verrechnet. Um fünf Tage.